Wettringen - selbst - bewusst

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Zucker vs. Fett

Ernährung > Wissenswertes > Zucker

Zucker oder Fett - wer ist der Täter
Teil 1 „Die Vorgeschichte“

Über Jahrzehnte wurde Fett in der Nahrung als Hauptübeltäter für Übergewicht/Fettleibigkeit, Herzkreislauferkrankungen und Diabetes angeprangert. Einer der Gründe für diese These war der doppelt so hohe Kaloriengehalt von Fett im Vergleich zu Zucker und Eiweiß - also: Fett macht fett.
Ancel Keys aus den USA glaubte in Studien aus den 1970er und 80er Jahren den Zusammenhang zwischen dem Konsum von fett- und cholesterinreichen Nahrungsmitteln und dem Auftreten von Herzinfarkten gesehen zu haben. Untersuchungen zweier Forscher aus England aus den 50er Jahren dokumentierten jedoch ein ganz anders Bild. Ihr Artikel über die Biochemie des Zuckers, insbesondere über Fruktose, mit dem Titel„Süß, aber gefährlich“, zeigte andere Resultate. Hier führte ein übermäßiger Konsum von Zucker zu vermehrtem Auftreten von Herzkranzgefäßverengungen, Diabetes, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Augenleiden und weiteren entzündlichen Erkrankungen.
In den Empfehlungen der Ernährungsgesellschaften hielt allerdings nur Keys Theorie Einzug. Fett wurde von nun an als Bösewicht an den Pranger gestellt. Die Lebensmittelindustrie reagierte prompt, ersetzte Fett durch den billigeren Zucker und verkauft seitdem fettarme Produkte zu völlig überteuerten Preisen - bis heute.
Zudem ist die suchtähnliche Wirkung hinreichend bekannt und wird gezielt in der Herstellung und Werbung genutzt. Ziehen Verbraucherverbände dagegen zu Felde, wird der Verbraucher von der Industrie angeprangert, denn er bewegt sich einfach zu wenig. Wenn das so einfach wäre.
Das Ergebnis dieser Jahrzehnte andauernden Kampagne: Die Menschheit wird immer dicker, Herzkreislauferkrankungen sind nach wie vor die Todesursache Nr.1, Diabetes mellitus Typ 2 (Altersdiabetes) droht zu einer Epidemie zu werden und immer mehr jüngere Menschen erkranken daran. Kurioserweise sind diese Volkskrankheiten bei „indigenen Stämmen“ wie den Inuit (Nordamerika), den Tokelau (Ozeanien), den Massai und Rendille (Afrika) kaum anzutreffen, obwohl sie sich ausschließlich von tierischem Fett ernähren!

Wer ist denn nun der eigentliche Täter?


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü