Wettringen - selbst - bewusst

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Übergewicht

Ernährung > Wissenswertes

Übergewicht und Fehlernährung


Die folgend dargestellte Abbildung zeigt eindrucksvoll, wie groß die Vielfalt der ernährungsabhängigen Erkrankungen ist. Umgekehrt demonstriert sie aber auch den vorbeugenden Effekt einer gesunden Ernährung. Der Begriff „Fehlernährung“ beinhaltet aber auch, dass eine entsprechende Ernährungsweise auch ohne Übergewicht negative Entwicklungen fördern kann. Einen Beitrag dazu leisten insbesondere die industriell produzierten Nahrungsmittel.


Übergewicht
Als Übeltäter beim Übergewicht wurde insbesondere die Fettgewebevermehrung im Bauchraum entlarvt. Bei einem übermäßigen Bauchumfang steigt das Risiko für  Zuckerkrankheit, Fettstoffwechselstörung, Bluthochdruck, Gefäßverkalkung, Fettleber, Harnsäureerhöhung, Blutgerinnungsstörungen und Entzündungsreaktionen im Körper.

Risiko von Komplikationen abhängig vom
Taillenumfang :

erhöht

Frauen 80 cm

Männer 94 cm

deutlich erhöht

Frauen 88 cm

Männer 102 cm

So wie unser aktuelles Ernährungsverhalten o.g. Erkrankungen fördert, ist seine Verbesserung in der Lage, uns vor diesen Erkrankungen zu schützen. 

Grundlage der Ernährungsberatung ist die Ernährungspyramide. Es handelt sich
nicht um eine begrenzt durchzuführende Diät, sondern um eine Ernährung, welche die Menschheit über 99% ihrer ca. vier Millionen Jahre als Lebensgrundlage gedient hat. An diese Nahrung sind wir somit optimal angepasst und kurioserweise ist sie schon immer Grundlage der „hochwertigen Küche“ gewesen und leicht im Alltag umzusetzen.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü