Wettringen - selbst - bewusst

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Der tägliche Apfel

Weiterlesen > TDW-Archiv


Tipp 4: "
An Apple a day keeps the Doctor away" (etwa: „Ein Apfel am Tag – den
Doktor gespart“)

In den Regalen der Supermärkte findet man heute ein mehr als
reichhaltiges Angebot verschiedener teils exotischer Ostsorten. Viele
haben einen weiten Weg hinter sich, um hier entweder schnell verkauft
oder nach kurzer Zeit in der Mulde entsorgt zu werden.
Gerade ein seit Jahrhunderten auch bei uns heimisches Obst wird auf
Grund der Fülle häufig übersehen: der Apfel.
Dabei haben zahlreiche Studien gezeigt, dass der Apfel viele wertvolle
Inhaltsstoffe enthält, die unserer Gesundheit sehr förderlich sind:
neben den Vitaminen A, B, C und E finden sich wertvolle sekundäre
Pflanzenstoffe
, Mineralien und Pektin als Ballaststoff. Und so wirkt
sich der regelmäßige Griff zum Apfel positiv auf den Cholesteringehalt
des Blutes, das Körpergewicht und regulierend auf den Blutzuckerspiegel
aus. Speziell alte Sorten wie Boskop oder Berlepsch zeichnen sich hier
aus. Dazu sind sie für Allergiker eher verträglich, als Modesorten wie
Delicious oder Granny.
Und beim Apfel fällt es leicht, sich an die Empfehlung zu halten,
regional angebaute Produkte zu kaufen, denn Äpfel müssen nicht aus weit
entfernten Ländern zu uns transportiert werden, achten Sie daher bitte
auch auf das Herkunftsland.

Weiter Informationen




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü